Am Dienstag,

den 11. April 2017 trafen wir uns im Seemannsclub am Lehmannkai 2, um gemeinsam ein paar Bordbesuche zu machen. Wir, dass sind Frau Bretschneider und W. Pusch.
Nach einem kurzen Blick ins Internet (Marinetraffic) war klar – es standen zwei Schiffe zur Wahl.
dsm hl ms omskiy schlutup11042017Eines dieser Schiffe, das MS OMSKIY - Liegeplatz Schlutup, fuhr rein russisches Personal. Hier wurden wir schon am Eingang zur Pier von zwei russischen Seeleuten freundlich empfangen. Nachdem Frau Bretschneider einem der beiden Seeleute unser Anliegen vorgetragen hatte, bat er uns an der Gangway zu warten und verschwand im Schiff, um sich Order zu holen, wie mit uns zu verfahren sei. Wieder zurück, erkundigte er sich über unseren Seemannsclub am Lehmannkai 2, Öffnungszeiten und Shuttledienste usw.. Nach Übergabe von Infomaterial wurden wir freundlich verabschiedet und traten unsere Fahrt zum Konstinkai an.
Dort angekommen parkten wir in der Nähe der Gangway des MS NORRBOTTEN, erklommen die Gangway und wurden freundlich, aber bestimmt durch diedsm hl ms norrbotten konstinkai11042017 Deckswache aufgehalten. Auch hier erklärte Frau Bretschneider unser Ansinnen mit dem Erfolg, dass ein weiteres Besatzungsmitglied hinzugezogen wurde. So erfuhren wir, dass die Besatzung aus Russen und Ukrainern bestand. Mit dem Hinweis auf baldiges Auslaufen wurde unser Besuch höflich beendet und nachdem aktuelle russische und ukrainische Zeitungen entgegengenommen wurden, verließen wir die NORRBOTTEN und fuhren zurück zum Club, nicht jedoch ohne einen kurzen Halt an einem finnischen Schiff, das ebenfalls am Konstinkai lag. Nach einem Telefonat, darum wurde an der Gangway gebeten, war ein Besuch an Bord vermutlich zu diesem Zeitpunkt nicht willkommen und wir fuhren nun endgültig zum Club.
Obwohl wir auf keines der drei Schiffe kamen, war der Nachmittag nicht erfolglos, da wir bei zweien immerhin unseren Club bekannt gemacht haben und Infomaterial hinterlassen konnten.

 Autor: W. Pusch