dsm flagge bg transpa         dsm hl logo schriftzug dsm hl logo schriftzug 2 dsm hl logo schriftzug 3                                                                                    dsm hl logo schriftzug 4

 

 

  

 

 

Predigt zum Sea Sunday in Travemünde 
am 22.07.2012

Bühne 02

 

- Ein Hafen schläft nicht! Das Meer auch nicht! -

Endlich Urlaub – ab in den Flieger und: Erholung! Klar, die Zeitverschiebung. Aber müde startet jeder in die wohlverdiente Ruhepause nach langen Arbeitszeiten, da kommt es auf die sechs Stunden Zeitunterschied auch nicht mehr an.

Schon eher achten wir beim Rückweg darauf, nicht an einem Tag aus dem Urlaub abzufliegen und dann am nächsten Morgen schon zur Arbeit zu müssen, dann hieße es: mit einem Schlag ist die gesamte Erholung wieder weg.
Aber was machen die Menschen, die in ihrer Arbeit mit diesen Zeitverschiebungen leben müssen: Woche um Woche, Monat um Monat fahren Seeleute durch die Zeitzonen dieser Welt. Kaum angekommen, geht es auch schon wieder zurück oder auf jeden Fall weiter. Mit dem Schiff,  mit der Ladung, der Arbeit. Mit den Zeitunterschieden. Mit der Müdigkeit und Erschöpfung.

Bei Arbeitsverträgen zwischen 4 und 9 Monaten auf See kann sich einiges aufstauen: An müden Augen, an Stress, an Ärger, an Verzweiflung und an Sehnsucht.
Da wünscht sich manch einer, aufbauende Worte zu hören, so wie sie uns heute im Predigttext zugesagt werden.
Worte aus dem Buch des Propheten Jesaja (Jes 40, 29 + 31):
Gott gibt dem Müden neue Kraft, dem Erschöpften verleiht er Stärke. Selbst junge Menschen werden müde und matt,
starke Männer stolpern und brechen zusammen.
Die aber, die ihre Hoffnung auf Gott setzen, bekommen neue Kraft, sie bekommen Flügel wie Adler. Sie laufen und werden nicht müde, sie gehen und werden nicht erschöpft.“ (Einheitsübersetzung)

German English Filipino French Italian Russian

Seemannsclub
"Sweder-Hoyer"

Öffnungszeiten:

Sonntag bis Dienstag und Donnerstag: 17h bis 21.30h

Telefon: 0451 - 39 99 106

x Clubleben P1030086.jpg

Der Seemannsclub „Sweder Hoyer“ besteht seit November 2010 – der Name erinnert an den ersten Seemannspastor in Lübeck, der sich bereits im 16. Jahrhundert der Seeleute annahm.
Unsere Räumlichkeiten bieten einen Treffpunkt für Seeleute aus aller Welt, an dem sie vom Alltag an Bord abschalten und sich mit Crewmitgliedern anderer Schiffe austauschen können.
Hier bietet das freundliche ehrenamtliche Team Seeleuten…
… Getränke, Snacks und Souvenirs
… freies WLAN und Internet
… preisgünstige Telefonate mit der Familie und Freunden
… Billard & Dart
… eine Gitarre zur Nutzung im Seemannsclub
… Bücher und Zeitschriften in verschiedenen Sprachen
… Geldwechsel
… Geldüberweisungen auf die Philippinen
… Gelegenheiten zum Gespräch mit Seeleuten und mit Team über „Gott und die Welt“
… kostenfreie Kleidung
Auf Wunsch holt das Team die Seeleute mit dem VW-Bus von ihren Schiffen ab und bringt sie abends wieder zurück.
Die Bilder zeigen einen Einblick in die Arbeit des Seemannsclubs.
Sie haben Interesse an einer ehremtlichen Mitarbeit? Mehr dazu erfahren Sie 
hier.

Autor: K. B.

Interesse an ehrenamtlicher Mitarbeit?

Das Team des Seemannsclub
„Sweder Hoyer“
braucht Verstärkung

Treffpunkt für Seeleute aus aller Welt

Seemannsclub P1030069.jpg

  weiterlesen

Unsere Gäste

Heute 22

Gestern 86

Woche 533

Monat 2167

Insgesamt 47100

Aktuell sind 41 Gäste und keine Mitglieder online

     Seemannsmission e.V.

Deutsche Seemannsmission

 

DSM in der Nordkirche

Deutsche Seemannsmission
      in der Nordkirche

 

Finnische Seemannsmission in Norddeutschland

Finnische Seemannsmission
      in Norddeutschland

 

Weitere befreundete Seiten

 

Deutsche Seemannsmission
in Lübeck e. V.
qrcodeUnterwegs immer aktuell